Veranstaltung

Sterbe-Forschung & Nahtod-Erfahrung

So, 26. November 2017
14:00-22:00 Uhr
Vollwert-Buffet
um 18 Uhr

Leben & Werk von Elisabeth Kübler-Ross (*1926 †2004)
• TAGES-SEMINAR im SCHENKHAUS •
begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung erforderlich
Beschreibung
^
Beschreibung
Der Herbst erinnert uns jedes Jahr an die Vergänglichkeit allen Lebens. Blätter welken in leuchtenden Farben und spenden Humus für neues Leben. Der Kreislauf des Lebens von Geburt und Tod ist ohne neues Leben nicht denkbar. Alle menschlichen Kulturen und Traditionen geben Zeugnis von einem Leben nach dem Tod, ob in jenseitigen Welten oder im Karma-Rad der Wiedergeburten.
 
„Rad des Lebens” nannte Elisabeth Kübler-Ross, schweizerisch-US-amerikanische Psychiaterin und Sterbeforscherin, ihre 1997 erschienene Autobiographie. Kübler-Ross gilt als Begründerin der heutigen Hospiz-Bewegung und modernen Sterbeforschung. Ihr bereits 1969 erschienenes Buch „Interviews mit Sterbenden“ machte sie weltweit bekannt. Den „Tod” hat sie aus der Tabuzone geholt, den Umgang mit Sterbenden, mit Trauer und Freude, aber auch mit Nahtod-Erfahrungen offen angesprochen.

SEMINAR-INHALTE:
 
• Elisabeth Kübler-Ross in Wort & Bild
 
-  Presseberichte, Interviews, Vorträge, Kritik
-  Ausstellung aller Bücher in deutscher Sprache
-  Lesung (Buchauszüge und Zitate)aus ihrem Lebenswerk
-  Biographischer Dokumentarfilm "Dem Tod ins Gesicht sehen" (2003)
-  Franz Alt im Interview mit EKR "Der Tod ist ein wunderbares Erlebnis" (1998)
 
• Nahtod-Erfahrungen & Heilung
 
-  Büchertisch ausgewählter Titel zum Thema
-  Gesprächskreis zu eigenen Erlebnissen & Fragen
-  Vortrag wissenschaftlich dokumentierter Erfahrungen
-  Gruppenarbeit im begleiteten Dialog „Wechsel der Welten“
-  Auszüge aus Dokumentarfilm "Jenseits des Greifbaren" (2016-2017)
 
• Leben & Sterben im Hospiz
 
-  Die Angst vor dem Tod
-  Geschichte der Hospiz-Bewegung
-  Begegnung mit verstorbenen Verwandten
 
• Lieder & Gedanken in Meditation & Gebet
 
-  Meditations- und Gebetskreis für Verstorbene (Teilnahme freiwillig)
-  Leben und Tod in Zitaten von Dichtern und Denkern aus Jahrhunderten
-  Lieder und Gedichte von Marion Holland und Ellen Gemeinhardt (Freiburg)

Veranstaltungsort
^
Veranstaltungsort
Schenkhaus
Landstrasse 8
77773 Schenkenzell
Kosten
^
Kosten
Die Teilnehmerzahl ist bewusst auf 20 Gäste begrenzt und frühzeitige Anmeldungen werden empfohlen. Seminargebühren werden nicht erhoben, Spenden nach persönlichem Ermessen sind willkommen.
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin in Kalender übernehmen
Termin ausdrucken
^
Termin ausdrucken

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK